Aufrichthilfe

Bettleiter – Aufrichthilfsmittel fürs Bett

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Eine Bettleiter als Aufrichthilfsmittel: Wie wird sie genutzt?

Aufrichthilfe Bettleiter PM-Alpha

Bettleiter PM-Alpha

Eine Bettleiter ist dafür geeignet, dass Pflegebedürftige, die noch über entsprechende Kraftreserven verfügen, mit oder ohne Unterstützung in eine aufrechte Position gelangen können. Sie ist somit ein Aufrichthilfsmittel für pflegebedürftige Patienten. In der Regel wird die Bettleiter am Fußende des Bettes befestigt.
Zum Aufrichten, greift man den ersten Griff der Bettleiter und zieht sich von dort mit den Händen abwechselnd „sprossenweise“ vorwärts. In ähnlicher Weise läuft das selbständige Hinlegen ab, indem man abwechselnd die Handgriffe der Bettleiter beim Hinlegen festhält.

Das folgende Video verdeutlicht die Nutzung der PM-Alpha Bettleiter.

Eine Bettleiter als Aufrichthilfsmittel: Welche Vorteile sind damit verbunden?

Bettleitern sind häufig aus Nylongewebe gefertigt, so dass sie kaum Gewicht haben. Aufgrund ihres leichten Gewichtes können sie auf der Decke liegen bleiben, ohne dass ihr Gewicht stört bzw. eine Drucklast entsteht. Sie sollten für den Patienten in greifbarer Nähe liegen, damit dieser sie jederzeit nutzen kann.

Wenn Pflegebedürftige über entsprechende Kraftreserven verfügen, können sie sich mit Hilfe einer Bettleiter selbständig aufrichten und wieder hinlegen. Eine eigenständige Veränderung der Position zwischen Liege- und Sitzposition ist vor allem auch vor dem Hintergrund einer Dekubitus-Prophylaxe wichtig und kann so helfen, dass druckbelastete Körperregionen regelmäßig entlastet werden. Die Bettleiter unterstützt darüber hinaus den Patienten im Sinne des physiologischen Bewegungsmusters, schmerzhafte Drehbewegungen können vermieden werden. Eine Bettleiter kann somit auch ein Bewegungs- und Muskeltraining für den betroffenen Patienten bieten.

Aber nicht nur für die pflegebedürftige Person, sondern auch für die Pflegeperson selbst bietet eine Bettleiter Entlastung. Das selbständige oder zumindest weitgehend selbständige Aufrichten eines Patienten, bedeutet für die Pflegeperson deutlich weniger Kraftaufwand bei Transfer- oder Positionsveränderungsaufgaben und entlastet so den Rücken enorm.

Manche Bettleitern (wie zum Beispiel die Bettleiter PM-Alpha) können auch per Haken über dem Bett aufgehängt werden, so dass der betroffene Patient bei Transfersituationen zusätzlichen Halt findet und auch bei dieser Aufgabe mit eingebunden werden kann.


Lesen Sie auch: 

Aktivierende Pflege - Hilfe zur Selbsthilfe

Aufrichthilfen als Hilfsmittel im Alltag

 

 

email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.