Kategorie-Archiv: Ernährung

Sondennahrung – indikationsbezogen versorgt!


Sondennahrung - Gründe & Arten

Eine Sondennahrung ist für Patienten erforderlich, wenn sie aufgrund diverser Indikationen nicht in der Lage sind, ihre Nahrung und Flüssigkeit in ausreichender Menge zu schlucken bzw. aufgrund neurologischer Erkrankungen oder einer Störung des oberen Verdauungstraktes, ihren Körper nicht ausreichend versorgen können. Diese Erkrankungen können zu einer Mangelernährung führen, die wiederum schwerwiegende Folgeschäden induzieren kann. Diese Form der Ernährung dient dazu, die Nährstoffversorgung sicher zu stellen und die Gesundheit der Patienten zu erhalten oder im Idealfall zu verbessern. Weiterlesen

email

Speikind gleich Gedeihkind?! Ursachen und Tipps

Foto: © Аrtranq - Fotolia.com

Speikinder sind Gedeihkinder… sagt der Volksmund. Aber was ist eigentlich ein "Speikind"? In unserem neuen Beitrag geht es um „Spei“- oder sogenannte „Spuckkinder“, um Ursachen für das Spucken und um hilfreiche Tipps für den Alltag. Weiterlesen

Trinkhilfen für möglichst selbständiges Trinken


Was sind Trinkhilfen?

Trinkhilfen sind Hilfsmittel, die das Trinken erleichtern, wenn körperlich Einschränkungen dazu führen, dass man sich selbst nur schwer oder nicht mehr ausreichend mit Flüssigkeit versorgen kann.

Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist wichtig:

Ausreichend zu trinken, ist für den menschlichen Organismus wichtig, damit die verschiedenen Körperabläufe funktionieren. Weiterlesen

Esshilfen – Hilfe in doppelter Hinsicht


Die Ernährung ist für jeden Menschen - unabhängig vom Alter - ein wichtiges Element. Durch unser individuelles Essverhalten versorgen wir unseren Körper mit den lebensnotwendigen Nährstoffen von außen. Gleichzeitig strukturieren die Aufnahme und die Zubereitung von Lebensmitteln unseren Alltag. Ein leckeres Essen genießen kann wundervoll sein. Essen ist ist für viele pure Lebensfreude. Zusammen mit anderen Menschen macht eine gemeinsame Mahlzeit viel Spaß. Egal ob zum Frühstück, zum Mittagessen, zum Abendbrot oder einem gemütlichen Kaffeekränzchen zwischendurch, das tägliche Essen bringt Familien an den Tisch und ermöglicht es, Zeit miteinander zu verbringen, .

Sowohl ältere Menschen, als auch Menschen mit diversen Indikationen, können aufgrund von körperlichen Einschränkungen (z.B. motorische Probleme im Hand-/Armbereich) ihre Speisen oftmals nicht mehr oder kaum selbst zubereiten bzw. aufnehmen. Auch für Personen mit einer Demenzerkrankung wie beispielsweise der Alzheimer-Demenz, ist das tägliche Essen keine einfache Angelegenheit. Nicht selten werden gerade Alzheimerpatienten abgelenkt und vergessen daher einfach die Nahrungsaufnahme. Weiterlesen