Angst vor Spritzen? Buzzy kann helfen…

Angst vor Spritzen? Buzzy kann helfen…
5 (100%) 4 votes

 

Buzzy nimmt die Angst vor Spritzen weg...Angst vor Spritzen - diese Angst kennen viele Menschen. Vor allem Kinder haben häufig Angst, wenn eine Impfung oder eine Blutentnahme ansteht und bringen ihre Eltern, die Begleitperson oder das Fachpersonal nicht selten zum "Schwitzen"...

In diesen Situationen kann ein kleines medizinisches Hilfsgerät mit Namen Buzzy helfen.

Was ist Buzzy und wie wirkt es, bei Angst vor Spritzen?

Buzzy kann den Schmerz bei Injektionen und damit auch die damit verbundene Angst vor Spritzen reduzieren.

Buzzy sieht aus wie eine Biene,  besteht aus Gel-Kissen, die kühl aufbewahrt werden sollten, und dem ovalen Vibrationselement. Vor der Anwendung werden die kühlenden Flügel an das Gerät angebracht und auf die entsprechende Stelle gelegt. Die Gel-Flügel kühlen, während gleichzeitig der Bauch der Biene Vibrationen erzeugt. Kälte und Vibration können die Schmerzweiterleitung an das Gehirn beeinflussen, so dass die Schmerzen der Injektion gemindert werden. Vor allem durch das lustige Aussehen eignet sich Buzzy sehr gut für Kinder. Es kann Sie vor einer anstehenden Injektion und der damit verbundenen Angst vor Spritzen ablenken.

Wie wird Buzzy angewendet?

Buzzy hilft sowohl bei Impfungen, intramuskulären oder subkutanen Injektionen, Blutentnahmen, Injektionen im Mundbereich beim Zahnarzt oder Kieferchirurgen, beim Verbandwechsel und vielen anderen Situationen, wie Verspannungen oder juckenden Hautregionen.

Buzzy sollte nicht angewendet werden bei offenen Wunden!

Sowohl Privatpersonen zuhause als auch das Fachpersonal beim Kinderarzt, Zahnarzt oder in Kliniken kann Buzzy bei Kindern ab 4 Jahren und bei Erwachsenen mit Angst vor Spritzen anwenden. Auch bei kleineren Kindern ab ca. 2 Jahren wurden bereits gute Erfahrungen gemacht.

Vor der Anwendung sollten Sie das Kind fragen, ob es Buzzy ausprobieren möchte und ihm Buzzy nimmt die Angst vor Spritzen weg...auch die Gelegenheit geben, Buzzy und seine Funktionsweise kennenzulernen. Die gefrorenen Gel Flügel an Buzzy feststecken und das Gerät auf die Stelle legen (oder mit dem Band fixieren), an der die Injektion erfolgen soll. Schalten Sie das Gerät ein und lassen es mindestens 15-60 Sekunden liegen. Verschieben Sie den Buzzy für die Injektion anschließend in Richtung Kopf, so dass Buzzy zwischen der Einstichstelle und dem Kopf liegt.

Buzzy kann mit gebräuchlichen Oberflächendesinfektionsmittel gereinigt werden.

Hinweis: Buzzy® nicht anwenden bei offenen Wunden, bei Paravasat oder Phlebitis, bei Kälteempfindlichkeit (Reynaudsyndrom) sowie bei Kindern, die ihn nicht benutzen möchten.

Buzzy nimmt die Angst vor Spritzen weg...

In unserem Online-Shop finden Sie die Buzzy Variante für zu Hause oder das Set für Klinken oder Praxen. Hier geht es zu Buzzy... 

 

 

 

Lesen sie auch: 

Reisen trotz Reisekrankheit…

ImseVimse : „wash me – use again“

Pikosch – das Wegmachpulver ist einfach und hygienisch

email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.